Herzlich willkommen bei der Gesellschaft für Exilforschung!

Die Gesellschaft für Exilforschung e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die kulturellen, wissenschaftlichen, künstlerischen und politischen Leistungen der deutschsprachigen Emigration 1933-1945 zu erforschen und zu vermitteln. Sie fördert den Dialog zwischen Betroffenen, nachfolgenden Generationen, Wissenschaftlern und allen am Thema Interessierten. Auch die Auseinandersetzung mit Asyl- und Wanderungsbewegungen unserer Zeit gehört zu den Aufgaben  // Weiter lesen!

English version

Die Gesellschaft für Exilforschung e.V. ist Kooperationspartnerin des Netzwerks "Künste im Exil".

Weiter Lesen!

 

Förderung durch das Helen Reinfrank-Vermächtnis

Helen Reinfrank (1915 Berlin – 2011 London) hat in ihrem Vermächtnis die Gesellschaft für Exilforschung e.V. bedacht. Die Zuwendung soll für die Veranstaltung von Workshops eingesetzt werden, auf denen Dissertationsprojekte zum Exil oder zu Fragen der Exilforschung präsentiert werden können.  //  Weiter Lesen!

 

Jahrbuch Exilforschung 2016  - Themenschwerpunkt „Exil und Shoah“

 

In dem 1957 erschienenen Roman Die Flucht ins Mittelmäßige des aus Deutschland nach Amerika emigrierten Schriftstellers Oskar Maria Graf verändert das Wissen um die Shoah die Wahrnehmung des Exils in der Zeit zwischen 1933 und 1945. Erst nach dem Krieg, so die Einsicht des Protagonisten, beginnt die eigentliche Emigration.

Das Jahrbuch Exil und Shoah fragt nach den Folgen, die das Wissen um die Shoah und um ihr Ausmaß unter deutschsprachigen Exilierten in ihren literarischen und künstlerischen Zeugnissen und in ihren wissenschaftlichen Arbeiten erkennen lassen. //  Call for Papers bis 30. April 2015


Fluchtorte – Erinnerungsorte. Sanary-sur-Mer, Les Milles, Marseille

Geplante einwöchige Studienreise der Arbeitsgemeinschaft „Frauen im Exil“ in der Gesellschaft für Exilforschung e.V. in Kooperation mit „Arbeit und Leben Herford“ vom 16. bis 23.Oktober 2015 nach Sanary-sur-Mer (Südfrankreich)  //  Weiter Lesen!

 

TAGUNGSBERICHT online  Flüchtige Geschichte und geistiges Erbe - Reflexionen zum Stand der Frauenexilforschung und zur Frage der Vermittlung

24. Tagung der AG "Frauen im Exil" in der Gesellschaft für Exilforschung e.V. vom 17. bis 19. Oktober 2014 in Berlin  //  Weiter Lesen!

 

Hier demnächst: TAGUNGSBERICHT online Exil im Krieg (1939-1945)

Jahrestagung 2015  der Gesellschaft für Exilforschung e.V. und der Arbeitsgemeinschaft "Frauen im Exil"  vom 27. bis 29. März 2015 in Osnabrück  //  Weiter Lesen!

Hier demnächst: TAGUNGSBERICHT online Exil

Doktoranden-Workshop im Vorfeld der Jahrestagung 2015  der Gesellschaft für Exilforschung e.V. am  27. März 2015 in Osnabrück  //  Weiter Lesen!