AKTUELLES

Gesellschaft für Exilforschung

 

Petition des Vorstands der Gesellschaft für Exilforschung e.V. zum Exil während der NS-Zeit und zur aktuellen Flüchtlingssituation //  Weiter Lesen!

 

Neuer Nachrichtenbrief Nr. 49 / Juni 2017

Die Ausgabe Nr. 49 / Juni 2017 des Neuen Nachrichtenbriefs  steht als pdf-Datei zur Verfügung.

 

Vermittler_innen zwischen den Kulturen

Tagung des Museums der Moderne Salzburg im Rahmen der Ausstellung „Einfluss im Exil“ in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft „Frauen im Exil“ in der Gesellschaft für Exilforschung e.V. vom 12. bis 14. Oktober 2018  //  Call for Papers bis 01. Dezember 2017

 

Grenzüberschreitungen: Migrantinnen und Migranten als Akteure im 20. Jahrhundert

Tagung in Bern am 1. und 2. Februar 2018, Dozentur für Migrationsgeschichte / Forschungsplattform „Migration: Kompetenzen bündeln – Impulse setzen – Grundlagen schaffen“ am Walter-Benjamin-Kolleg der Universität Bern / AG „Frauen im Exil“ in der Gesellschaft für Exilforschung e.V.  //  Weiter Lesen!

 

Staatsbürgerschaft und Staatenlose angesichts von Vertreibung und Exil

Klausur-Tagung zur Vorbereitung des Jahrbuchs 2018 vom 26. Februar bis 01. März 2018 im Tagungszentrum der Töpfer-Stiftung in Gut Siggen  //  Weiter Lesen!


Exilforschung - Ein internationales Jahrbuch - Band 34/2016

Exil und Shoah //  Weiter Lesen!

 

Frauen und Exil - Band 9/2016

Kunst und Gesellschaft zwischen den Kulturen. 
Die Kunsthistorikerin Hanna Levy-Deinhard im Exil und ihre Aktualität heute  //  Weiter Lesen!

 

Dokumentation der Tagung in Osnabrück 2015 „Exil im Krieg 1939 - 1945"

Hiltrud Häntzschel, Inge Hansen-Schaberg, Claudia Junk, Thomas F. Schneider (Hg.): Exil im Krieg 1939–1945. Künstlerische und publizistische Gegenpropaganda von Exilierten während des Zweiten Weltkriegs. Krieg und Literatur / War and Literature. International Yearbook on War and Anti-War Literature, Vol. XXII, Jahr 2016. Universitätsverlag Osnabrück bei V&R unipress 2016  //   Weiter Lesen!

 


Nachruf auf Karl Holl (1931 – 2017)

Am 23. April 2017 ist der Bremer Historiker Karl Holl gestorben. Der Begründer der Historischen Friedensforschung ist seit den frühen Zeiten der Gesellschaft für Exilforschung ihr aktives Mitglied gewesen, da die meisten Protagonisten seines Forschungsfeldes nach 1933 ins Exil getrieben worden sind.  //  Weiter Lesen!


Werner Berthold (1921–2017) – In memoriam

Am 29. März 2017 ist Werner Berthold in Frankfurt am Main verstorben. Herr Berthold leitete von 1959 bis 1984 das heutige Deutsche Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek. Mit Ausstellungen und Veröffentlichungen und durch seine Mitarbeit in Fachgremien gab er der Exilforschung wichtige Impulse zur Erforschung des deutschsprachigen Exils in der Bundesrepublik Deutschland.  //  Weiter Lesen!

 

Nachruf auf Egon Schwarz (1922 – 2017)

Wie kaum ein anderer Intellektueller hat der Literaturwissenschaftler, Kritiker und Essayist Egon Schwarz die nachfolgenden Generationen zu verstehen gelehrt, was Exil bedeutet. Am 11. Februar 2017 ist er in St. Louis/Missouri gestorben.  //  Weiter Lesen!


Ehrung 
von Egon Schwarz

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herrn Prof. Dr. Egon Schwarz am 18. Oktober 2016 
im Literaturhaus Wien  //  Weiter Lesen!

 

 

Andere Institutionen

 

„Auf/Bruch. Vier Künstlerinnen im Exil“

Erste Edition vom 01. Juli bis 29. Oktober 2017 der Ausstellung „Einfluss im Exil“ im Rahmen der Ausstellungsreihe „Kunst unter den Bedingungen von Exil und Migration“ im Museum der Moderne Salzburg  //  Weiter Lesen!

 

The way out
 - Microhistories of flight from Nazi Germany

International conference, 
University of Luxemburg (24-26 January 2018); Co-organised by:
 Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (C2DH), University of Luxembourg
; CNRS – Institut d’histoire moderne et contemporaine, Ecole normale supérieure, Paris; Institut für Zeitgeschichte, München; 
NIOD Institute for War, Holocaust and Genocide Studies, Amsterdam  //  Call for Papers bis 01. September 2017

 

Vorstufen des Exils:
 Irgendwo zwischen Heimat und Ankunft

Tagung der North American Society for Exile Studies (NASES) vom 18. bis 19. Mai 2018 an der Loyola University Chicago  //  Call for Papers bis 01. September 2017

 

Emigration from Nazi-Occupied Europe to British Dominions, Colonies and Overseas Territories after 1933

Conference to be held at the University of London, Senate House, 13–15 September 2017  //  Weiter Lesen!

 

Frankreich als Gastland der deutschsprachigen, insbesondere der deutsch-jüdischen und österreichisch-jüdischen Emigration zwischen 1933 und 1940: Formen und Medien öffentlicher Erinnerungskultur

8. Zweijahrestagung der Internationalen Feuchtwanger-Gesellschaft vom 12. bis 14. Oktober 2017 in Paris  //  Weiter Lesen!

 

Doing Gender in Exile

Internationale Konferenz der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung (öge) und deren Frauen-AG vom 18. bis 20. Oktober 2017 in der Aula am Campus der Universität Wien  //  Weiter Lesen!

 

Tagung zur Autobiographik von Exil, Widerstand, Verfolgung und Lagererfahrung

Interdisziplinäre Konferenz der Theodor Kramer Gesellschaft und des Instituts für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Forschungsbereich Österreichisches Biographisches Lexikon) im Rahmen des Projekts „Haus der Geschichte Österreich“ zu autobiographischen Schriften und Zeugnissen als Quellen der Biographieforschung, der Geschichtsschreibung, des Geschichts- und Literaturverständnisses vom 23. bis 25. November 2017 an der  Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung (INZ), Wien  //  Weiter Lesen!

 

‘Women in Exile’ Research in Germany

Artikel über die Frauenexilforschung auf Japanisch mit einen englischen Abstract von Risa Tamaru vom Kagoshima Women’s Junior College, erschienen in: Gender History  //  Weiter Lesen!

 

Netzwerk Flüchtlingsforschung

Multi-disziplinäres Netzwerk von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in Deutschland, die zu Zwangsmigration, Flucht und Asyl forschen, sowie internationaler Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die diese Themen mit Bezug zu Deutschland untersuchen  //  Weiter Lesen!