AKTUELLES

Gesellschaft für Exilforschung

 

Petition des Vorstands der Gesellschaft für Exilforschung e.V. zum Exil während der NS-Zeit und zur aktuellen Flüchtlingssituation //  Weiter Lesen!

 

Passagen des Exils

Tagung am 9. und 10. Dezember 2016 an der LMU München. Ausgewählte erweiterte und überarbeitete Vorträge der Tagung werden im „Jahrbuch für Exilforschung“ 2017 publiziert  //  Weiter Lesen!


Grenze als Erfahrung und Diskurs

Jahrestagung 2017 der Gesellschaft für Exilforschung e.V. vom 24. bis 26. März 2017 in Kooperation mit dem Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass der Universität des Saarlandes, Saarbrücken-Dudweiler  //  Weiter Lesen!


Doktorand/innen-Workshop 2017

Doktoranden/innen-Workshop im Vorfeld der Jahrestagung 2017 der Gesellschaft für Exilforschung e.V. in Kooperation mit dem Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass der Universität des Saarlandes am 23. und 24. März 2017 in Saarbrücken  //  Weiter Lesen!


Exilforschung - Ein internationales Jahrbuch - Band 34/2016

Exil und Shoah //  Weiter Lesen!

 

Frauen und Exil - Band 9/2016

Kunst und Gesellschaft zwischen den Kulturen. 
Die Kunsthistorikerin Hanna Levy-Deinhard im Exil und ihre Aktualität heute  //  Weiter Lesen!


Neuer Nachrichtenbrief Nr. 47 / Juli 2016

Die Ausgabe Nr. 47 / Juli 2016 des Neuen Nachrichtenbriefs  steht als pdf-Datei zur Verfügung.

 

Ehrung
 von Egon Schwarz

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herrn Prof. Dr. Egon Schwarz am 18. Oktober 2016 
im Literaturhaus Wien  //  Weiter Lesen!

 

Zum Tod von Hans-Albert Walter (1935 – 2016)

Prof. Hans-Albert Walter war eine der führenden Figuren auf dem Gebiet der internationalen Exilliteraturforschung. Am 22. Februar 2016 ist er in Frankfurt am Main gestorben.  //  Weiter Lesen!

 

Bundesverdienstkreuz für Anne Ranasinghe geb. Anneliese Katz

Am 13. Oktober 2015 wurde dem langjährigen Mitglied der Gesellschaft für Exilforschung e.V., Frau Anne Ranasinghe, die als bedeutendste zeitgenössische Lyrikerin Sri Lankas gilt, vom Deutschen Botschafter in Colombo das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen.  //  Weiter Lesen!

 

Ehrung
 Hanna Papaneks

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Frau Prof. Dr. Hanna Papanek am 8. Mai 2015 
im Literaturhaus Wien  //  Weiter Lesen!

 

Quo vadis, Exilforschung? Stand und Perspektiven. Die Herausforderung der "Globalisierung"

Online-Publikation der Tagungsbeiträge der Jahrestagung 2012 in Amsterdam von Ursula Langkau-Alex  //  Weiter Lesen!


 

Andere Institutionen


DEUTSCH UND JÜDISCH – Momentaufnahmen der deutsch-jüdischen Geschichte

Ausstellung des Leo Baeck Institute New York | Berlin präsentiert vom Deutschen Exilarchiv 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek vom 7. bis 20. Dezember 2016 in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main; Ausstellungseröffnung ist am 6. Dezember 2016 um 19:00 Uhr  //  Weiter Lesen!

 

Bertha Pappenheim (1859–1936) – Frauenrechtlerin, Schriftstellerin und Sozialarbeiterin

Begleitveranstaltung zur Ausstellung DEUTSCH UND JÜDISCH am 12. Dezember 2016, 18:00 Uhr, Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt am Main mit Dr. Natalie Naimark-Goldberg (Research Fellow am Leo Baeck Institute Jerusalem) und Prof. Dr. Christian Wiese (stellv. Vorsitzender der Wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft des Leo Baeck Institute)  //  Weiter Lesen!

 

Frankreich als Gastland der deutschsprachigen, insbesondere der deutsch-jüdischen und österreichisch-jüdischen Emigration zwischen 1933 und 1940: Formen und Medien öffentlicher Erinnerungskultur

8. Zweijahrestagung der Internationalen Feuchtwanger-Gesellschaft vom 12. bis 14. Oktober 2017 in Paris  //  Call for papers bis 01.Januar 2017

 

’Blondzhende Stern’: Jüdische SchriftstellerInnen aus der Ukraine als GrenzgängerInnen zwischen den Kulturen in West und Ost

Interdisziplinäre Konferenz vom 11. bis 13. Mai 2017 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) in einer Kooperation der Axel Springer Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration und dem Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg (ZJS)  //  Weiter Lesen!

 

Emigration und Mythos: der Umgang mit dem kulturellen Erbe des deutschsprachigen Raums im Exil (1933-1945)

Internationales Kolloquium an der Universität Paul-Valéry Montpellier 3 vom 18. bis 20. Mai 2017  // Weiter Lesen!

 

Vorstufen des Exils:
 Irgendwo zwischen Heimat und Ankunft

Tagung der North American Society for Exile Studies (NASES) vom 18. bis 19. Mai 2018 an der Loyola University Chicago  //  Call for Papers bis 01. September 2017

 

Emigration from Nazi-Occupied Europe to British Dominions, Colonies and Overseas Territories after 1933

Conference to be held at the University of London, Senate House, 13–15 September 2017  //  Weiter Lesen!

 

Doing Gender in Exile

Internationale Konferenz der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung (öge) und deren Frauen-AG vom 18. bis 20. Oktober 2017 in der Aula am Campus der Universität Wien  //  Weiter Lesen!

 

Netzwerk Flüchtlingsforschung

Multi-disziplinäres Netzwerk von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in Deutschland, die zu Zwangsmigration, Flucht und Asyl forschen, sowie internationaler Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die diese Themen mit Bezug zu Deutschland untersuchen  //  Weiter Lesen!

 

Wissen auf der Flucht. Ein Memorandum

Das Memorandum wurde veröffentlicht im Anschluss an das Symposium „Wissen auf der Flucht. Deutsche Akademikerinnen und Akademiker auf der Flucht, 1933-1945“ des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD), der Max Weber Stiftung (MWS) und ihrem Deutschen Historischen Institut (GHI) Washington, in Kooperation mit der American Academy, das  am 17. Dezember 2015 in Berlin stattgefunden hat.  //  Weiter Lesen!

 

„Aus Politik und Zeitgeschichte“ / Themenheft „Exil“

In der Ausgabe 42/2014 der Reihe  „Aus Politik und Zeitgeschichte“ der Bundeszentrale für politische Bildung, die sich dem Thema „Exil“ widmet, werden Beiträge mit Aspekten und Fragen zu Exil und Exilierten veröffentlicht   //  Weiter Lesen!